Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Alle Bilder zum Rennen findet ihr nun unter:

www.bautzener-crossduathlon.de/?page_id=6093

Viel Spaß beim Stöbern :-).
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Kleiner Nachschlag

Mal angenommen! Die Läufer und Radfahrer aus dem Umland von Bautzen wären zur 7. Auflage des Bautzener Crossduathlons erschienen, so wie sie diesen Wettkampf stets zum Saisonabschluss genutzt haben, dann hätte es ein kleines Wunder geben können.

Trotz Corona, umfangreichen Auflagen und einem völlig verregneten Vortag hätte es zum neuen Teilnehmerrekord reichen können. So war es vor allem Athleten aus Halle, Leipzig, Chemnitz, Riesa und Dresden vorbehalten, für ordentliche Starterfelder zu sorgen und diesen Duathlon immerhin zum anzahlmäßig zweitbesten Wettkampf zu machen.

Der Sonntag begann mit verhaltenen Temperaturen, wenig Sonnenschein, aber ohne den befürchteten Regen. Die Lauf und – Radstrecken im Humboldthain waren bestens präpariert und schon bald zeichnete sich ab, dass die von vielen befürchtete Schlammschlacht besonders auf der Radstrecke ausbleiben würde.

Zeitig am Morgen und hochmotiviert machten sich besonders die jüngsten Athleten des Dresdner Triathlonvereins auf, um die Strecken zu erkunden und Fehler im Wettkampf auszuschließen.
Pünktlich um 9.30 Uhr fiel der erste Startschuss für die Mädchen und Jungen der Schüler C.

Nach beherztem Lauf und reichlich 12 Minuten standen mit Elina Schröter vom OSLV Bautzen und Karl Düring vom Dresdener SC die Sieger fest.

Um 10.00 Uhr stellte sich bei den Schülern A und B dem Starter Maik Petzoldt ein auch zahlenmäßig starkes Feld. Bei den Schülerinnen B gewann Selma Buder aus Neustadt, während bei den Schülerinnen A wie schon in den vergangenen Jahren die Siegerin aus Dresden kam.

Mit einer überzeugenden Leistung auf der Radstrecke fuhr Naja Eschler einen ungefährdeten Sieg heraus. Bei den Jungen gewannen Robin Winkler aus Leipzig und Till Altmann vom Triathlonverein Dresden ihre Altersklassen.

Mit dem Start um 11.00 Uhr ging es für die höheren Altersklassen auf die mittlere Strecke. Erst nach 2,5 km Laufen, 10 km Radfahren und nochmals 1 km Laufen standen die Sieger fest.

Bei den Mädchen der Jugend B gewann Lydia Dittmar vom Triathlonverein Dresden, während Anastasia Ast ( Jugend A) von O-See Sports mit einer tollen Radleistung einen Vorsprung herausfuhr und nicht mehr zu schlagen war. Bei den Jungen dieser Altersklassen gewannen Fabian Müller vom RSV Bautzen und Lars Henri Delank von der Radunion Halle.

Der Jedermann-Light- Crossduathlon, ebenfalls um 11.00 Uhr gestartet, eignet sich besonders zum Herantasten an die große Strecke oder für ältere TeilnehmerInnen. Gewonnen haben ihn Solveig Buder vom Triathlonverein Dresden und Frank Lehmann vom Team Kottmar.

Nach einer kurzen Mittagspause näherte sich der Höhepunkt des Tages. 13.00 Uhr begann das Hauptrennen mit einem 5 km Lauf zum Auftakt, straffen 6 Runden und 20 km auf dem Rad und 2,5 km Laufen zum Abschluss. 26 Einzelstarter und 18 Staffeln stellten sich dem Starter. Wie bereits in den vergangenen 5 Jahren war bei den Einzelstartern Peter Lehmann ungefährdet. Nach dem ersten Lauf schon in Führung liegend, baute er seinen Vorsprung von Radrunde zu Radrunde um 15 Sekunden aus und konnte deshalb mit beruhigenden 2 Minuten Vorsprung auf die letzten Laufkilometer gehen. Jonas Held und Rene Eschler waren wiederum seine stärksten Konkurrenten.

Nur einer war auf dem Mountainbike schneller unterwegs. Lutz Baumgärtel vom RSV Bautzen benötigte knapp 50 Minuten für die 20 km, allerdings als Staffelfahrer.

Die Staffeln wurden im Mixed von Janine Molnar und Silvio Hauschild, bei den Frauen vom Team Katja Richter und Susann Baier aus Zittau und von den Hans Dampflern Christoph Hartmann und Maik Schütze bei den Männern gewonnen.

Mit der abschließenden Siegerehrung endete ein rundum gelungener Wettkampftag.

Die Bautzener Triathleten erhielten für ihre aufwändige und durch Corona zusätzliche Vorbereitung viel Lob von den Teilnehmern und von den Schiedsrichtern der Sächsischen Triathlon – Union.

Vielleicht gelingt im nächsten Jahr unter hoffentlich wieder normalen Bedingungen ein neuer Teilnehmerrekord. Denn eines ist sicher. Ende September/ Anfang Oktober 2021 wird es die 8. Auflage des Bautzener Crossduathlons geben.

Vielen Dank gilt unseren Sponsoren und Förderern, die maßgeblich zum Erfolg unserer Veranstaltung beigetragen haben:

#Kreissparkasse Bautzen
#KWV/WVO Olbersdorf
#Käppler & Pausch
#rls Rechtsanwälte
#LOESERnet.com
#S18 Bautzen
#Atrium Bautzen
#BjaschMassivhausImmobilien GmbH
#Seidel Communication
#BikePoint Wiesner
#Lichtenauer

Alle Bilder findet ihr auf www.bautzener-crossduathlon.de/?page_id=6093
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Kommentiere auf Facebook 264026997085141_1709931212494705

Heute in der Sächsichen Zeitung :-).

Hans Dampflern... mega gut 😆👍🏻

Tolle Sportveranstaltung, macht weiter so 👍👍👍

Weitere Bilder folgen die kommenden Tage auf unserer Webseite: www.bautzener-crossduathlon.de (Danke an Uwe für die Bilder = künstlerische Arbeit) ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Weitere Bilder folgen die kommenden Tage auf unserer Webseite: www.bautzener-crossduathlon.de (Danke an Uwe für die Bilder = künstlerische Arbeit)

Nur noch wenige Stunden bis der erste Startschuss fällt. Die Wechselzone ist eingerichtet, die Strecken markiert/freigeräumt, die Preise eingepackt und wir klatschnass :-).

Jetzt hoffen wir auf weniger Regen und viele glückliche Starter.

Euer Orga-Team

Nachmeldung ist am Wettkampftag vor Ort möglich!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Nur noch wenige Stunden bis der erste Startschuss fällt. Die Wechselzone ist eingerichtet, die Strecken markiert/freigeräumt, die  Preise eingepackt und wir klatschnass :-).  

Jetzt hoffen wir auf weniger Regen und viele glückliche Starter. 

Euer Orga-Team

Nachmeldung ist am Wettkampftag vor Ort möglich!
Weitere anzeigen

Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen in der Region ...